Verhaltensregeln

Zu beachten:

  • Sie müssen genau wissen, wo das Vorstellungsgespräch stattfindet und wie schnell Sie dort hinkommen können.
  • Kleiden Sie sich elegant und angemessen.
  • Seien Sie pünktlich. Verspätungen sind unentschuldbar.
  • Schalten Sie Ihr Mobiltelefon aus.
  • Grüßen Sie alle Personen, die Sie treffen höflich und respektvoll: Sie haben nur eine einzige Möglichkeit, um einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen.
  • Nehmen Sie zusätzliche Kopien Ihres Lebenslaufes zum Vorstellungsgespräch mit.
  • Schütteln Sie Ihrem Gegenüber fest, aber nicht aggressiv die Hand.
  • Setzen Sie sich erst wenn Ihnen ein Platz angeboten wird.
  • Sitzen Sie aufrecht und zeigen Sie durchgehend Ihr Interesse.
  • Suchen Sie den Augenkontakt mit Ihrem Gesprächspartner.
  • Zeigen Sie während des ganzen Vorstellungsgesprächs Enthusiasmus, auch wenn die Position sich anders darstellt als Sie zunächst dachten.
  • Bleiben Sie bei der Wahrheit.
  • Seien Sie selbstsicher.
  • Fokussieren Sie auf Ihre guten Seiten.
  • Holen Sie so viel wie möglich aus Ihrer Recherche im Zusammenhang mit dem Unternehmen heraus.
  • Nutzen Sie das Vorstellungsgespräch, um den Gesprächspartner zu beurteilen. Ein Vorstellungsgespräch funktioniert in beide Richtungen.
  • Bitten Sie ggf darum, eine Frage noch einmal zu hören. Dies gibt Ihnen mehr Zeit zu überlegen.
  • Rechnen Sie damit, zu Ihren Gehaltsvorstellungen befragt zu werden.
  • Vermeiden Sie jedoch eine Diskussion über Gehälter, Urlaub, Prämien und sonstige Zulagen, bis Ihnen die Stelle angeboten wird.
  • Stellen Sie eine Reihe von Fragen im Zusammenhang mit der Position, dem Unternehmen oder der Branche zusammen, die Sie an den/die Gesprächspartner richten.
  • Verhalten Sie sich stets professionell.

Zu vermeiden:

  • Beim Vorstellungsgespräch Kaugummi kauen
  • Sich in Widersprüche verwickeln
  • Kraftausdrücke, schlechte Formulierungen, umgangssprachliche Redewendungen
  • Das Vertrauen auf Ihre Bewerbung, oder Ihren Lebenslauf, die Vermarktung für Sie zu übernehmen. Dies sind lediglich Ausgangspunkte für eine anschließende Unterhaltung.
  • Herumzappeln, krumm sitzen
  • Sie stinken beim Vorstellungsgespräch nach Zigaretten.
  • Sie verhalten sich, als würden Sie alles tun, um die Anstellung zu bekommen, koste es was es wolle.
  • Kritik an Ihrem früheren Arbeitgeber
  • Anderen ins Wort fallen
  • Beantwortung von Fragen lediglich mit „Ja“ oder „Nein“. Seien Sie stets so ausführlich wie möglich.
  • Erörterung persönlicher oder familiärer Probleme
  • Entgegennahme von Telefonanrufen während des Vorstellungsgesprächs
  • Erörterung von Gehältern, Urlaub, Prämien und sonstige Zulagen bevor Ihnen die Stelle angeboten wird