Wie Sie auch online gefunden werden

Um Ihren Lebenslauf optimal zu nutzen, sollten Sie ihn auch in Online-Stellenbörsen und auf den Internetauftritten von Arbeitsvermittlungen platzieren. Bei der Online- Platzierung eines Lebenslaufes gibt es verschiedene Methoden, um die Auffindbarkeit sicherzustellen, sodass potentielle Arbeitgeber und Personalvermittler Sie hinsichtlich in Frage kommender Positionen auch kontaktieren können.

Gute Auffindbarkeit des Lebenslaufes in Lebenslauf-Datenbanken

Haben Sie mit einer Arbeitsvermittlung zu tun, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Ihr Lebenslauf in die entsprechende Datenbank aufgenommen wird; darüber hinaus sollten Sie Ihren Lebenslauf jedoch auch in den zahlreichen Datenbanken der auf dem Markt befindlichen Stellenbörsen platzieren.

Die Suche von Personalvermittlern nach Kandidaten geschieht unter Verwendung von Schlüsselwörtern, mithilfe von Suchvorgängen in Datenbanken. Soll ein Lebenslauf auffindbar sein, muss er die entsprechenden Schlüsselwörter beinhalten.

  • Verwenden Sie deskriptive Begriffe - Suchmaschinen suchen nach konkreten Begriffen und Wortverbindungen.
  • Überprüfen Sie die Anzahl der Schlüsselwörter in Ihrem Lebenslauf. Basierend auf der Anzahl der im Lebenslauf vorkommenden Schlüsselwörter werden die Suchergebnisse in der Reihenfolge der Eignung angezeigt.
  • Schlüsselwörter, die nicht von Belang sind, gilt es zu vermeiden – die Kompetenzen und die Arbeitserfahrung sollten sich allen, die den Lebenslauf kurz überfliegen, eindeutig erschließen.
  • Oftmals suchen Personalvermittler lediglich nach aktuellen Lebensläufen. Um den eigenen Lebenslauf auf dem neuesten Stand zu halten, ist er monatlich neu hochzuladen.
  • Die im Lebenslauf enthaltenen Schlüsselwörter müssen mit der Branche, in der Sie arbeiten, mit den Produkten, mit denen Sie sich beschäftigen, sowie mit Fachsprachen, Kurzwörtern und technischen Fachwörtern, Stellenbezeichnungen (insbesondere dann, wenn die Stelle sich mit mehr als einer Bezeichnung wiedergeben lässt), Fachgebieten, kurzen Unternehmensbeschreibungen, sowie mit Systemen und Prozessen, im Zusammenhang stehen.
  • Die bloße Aufzählung von Schlüsselwörtern im Lebenslauf ist in jeder Hinsicht unzureichend. Schlüsselwörter sind zur prägnanten und intelligenten Darstellung der ausgeführten Tätigkeit, bzw. der Art und Weise, wie die Tätigkeit ausgeführt wurde, zu verwenden.

Tipps zur Verbesserung des eigenen Online-Profils

Sind Sie eine Führungskraft, oder machen Sie auf Ihrer beruflichen Laufbahn stetige Fortschritte, stehen die Chancen gut, dass Ihr Lebenslauf mithilfe von Suchmaschinen mit dem Ziel der Überprüfung aufgesucht wird. Wie sichern Sie sich die Auffindbarkeit Ihres Lebenslaufes?

  • Blogs – legen Sie einen eigenen Blog an. Der Lebenslauf ist per Link mit dem Blog zu verbinden.
  • Kaufen und erstellen Sie Ihre eigene Webseite - Sie können sich auch eine eigene Domain kaufen. Hierbei empfehlen sich genaue Übereinstimmungen, z.B. „VornameNachname.com“ oder .org, .net, .co.uk, .org.uk. Universal-Suche von Google (Google Universal Search) - hierbei handelt es sich um ein neues Google-Merkmal, mithilfe dessen im Rahmen einer Google-Suche spezielle Suchergebnisse, wie Fotos, Bücher und PowerPoint- Elemente, angezeigt werden. Gestalten Sie Ihren Lebenslauf in PowerPoint um, können auch Sie dieses neue Online-Werkzeug zur Verbesserung der Online- Sichtbarkeit Ihres Lebenslaufes in Anspruch nehmen. Eine Vorschrift, die besagt, dass Lebensläufe nur in Word erstellt werden dürfen, gibt es nicht. Außerdem bietet PowerPoint bestimmte Darstellungsfunktionen an, die MS Word nicht aufweist.
  • Nach der Erstellung des PowerPoint-Lebenslaufes muss dieser so platziert werden, dass er für Suchmaschinen auffindbar ist. Ein guter Ausgangspunkt ist SlideShare (kostenfreier Service). Google durchsucht sämtliche sich auf SlideShare befindlichen PowerPoints Präsentationen. Da Google zuverlässig nach PowerPoint-Suchergebnissen sucht, müssten die an erster Stelle angezeigten Suchergebnisse zumindest einige Ihrer Schlüsselwörter aufweisen. Nutzen Sie diese Profilierungsmöglichkeit, um sich als glaubhafter Experte Ihres Spezialgebietes zu etablieren.
  • Ihr Lebenslauf lässt sich mithilfe von Google Docs (docs.google.com) hosten. Erstellen Sie zunächst ein Benutzerkonto und laden Sie dann Ihren Lebenslauf hoch. Danach lässt sich der Lebenslauf problemlos verlinken. Auch die im Zusammenhang mit Ihrem Lebenslauf stehende Zusammenarbeit mit anderen Benutzern ist möglich. Sie können die Google-Auffindbarkeit Ihres Lebenslaufes einstellen, Ihren Lebenslauf unmittelbar auf der Seite einer Website einbetten, oder Ihr Google-Dokument im Internet publizieren. Damit Arbeitsvermittlungen und Personalverantwortliche Ihren Lebenslauf online auffinden, ist er zur Indexierung der Suchmaschine Google freizuschalten (wählen Sie die Freigabe-Option „Öffentlich im Web“). Sogar ein kundenindividueller bitly-Link zum Lebenslauf lässt sich erstellen, der Ihnen die Freigabe Ihres Lebenslaufes und die Nachverfolgung der auf den Lebenslauf erfolgten Klicks erleichtert.
  • YouTube – ist Ihre Persönlichkeit Ihr größter Vorzug, könnte eine Vorstellung auf YouTube eine gute Idee sein. Ein Video-Lebenslauf vermittelt Arbeitgebern ein Bild Ihres Auftretens und Ihrer Persönlichkeit. Dennoch ist bei diesem Schritt Vorsicht geboten: schließlich möchten Sie nicht aufgrund Ihrer Fehler zur Youtube- Berühmtheit werden!