CSR

"Durch Fertigkeiten und Arbeit das Leben verändern"

Seit Computer Futures 1986 sein erstes Büro in London eröffnet hat, sind wir der festen Überzeugung, dass wir etwas an die Gemeinden, in denen wir arbeiten, und an die weniger wohlhabenden Menschen zurückgeben müssen.

Wir haben unsere Aufgabe als „Global Corporate Citizen“ immer ernst genommen und haben im Lauf der letzten Jahre klare Verantwortungsbereiche und Ziele in Bezug auf Gemeinde, Arbeitsplatz und Umwelt geschaffen.

Aus unseren Corporate Social Responsibility- (CSR)-Aktivitäten ziehen nicht nur die örtlichen Gemeinden, die Regionen und der Planet Nutzen, diese Aktivitäten bieten auch unseren Mitarbeitern lohnende Erfahrungen und geben ihnen Gelegenheit zur Weiterentwicklung und sich für etwas zu engagieren, das ihnen am Herzen liegt.

Computer Futures hat sich stark engagiert, etwas zurückzugeben, insbesondere im Rahmen von Projekten wie "The Prince's Trust", "Mitie Foundation" und "City Gateway".

Beispiele für das Engagement von Computer Futures:

Mitie Foundation

Diese Arbeitserfahrung wurde im Rahmen des Real Apprentice-Programms von MITIE angeboten. Dieses Programm bietet Schulungen für Arbeitslose und vermittelt Stellen. Andy Almond, Partner für Großbritannien und Irland, übernahm zwei Auszubildende zur Mitarbeit als Berater-Trainees im Büro Manchester.

IT-Beschäftigungs-Workshop - Bristol

15 ICT-Schüler des Sixth Form College von St Brendan im Alter von 16 – 18 Jahren verbrachten im Oktober 2012 einen Tag im Büro Bristol von CF, gemeinsam mit ihrem ICT-Leiter. Die Idee für diesen Tag war, den Schülern zu helfen, vorausschauend über mögliche Karrieren im IT-Bereich nachzudenken.

Computer Futures wurde eingeladen, das Projekt „Coolest Projects Awards“ zu unterstützen und als Juroren mitzuwirken.

Am 7. und 8. Juni kamen "Ninjas" in Scharen zu DCU, um ihre coolen und phantasiereichen Projekte zu demonstrieren, an denen sie in ihren Dojos gearbeitet hatten. Preise wurden auch Projekten zuerkannt, wie ein umgebauter Roboter, ein Positionierungs-App für ein E-Car-Ladegerät, ein Spiel für jugendliche Legastheniker und eine Webseite für Selfie-Bilder. CoderDojo ist eine von Ehrenamtlichen geleitete Open-Source-Bewegung, bei der es um das Betreiben kostenloser, gemeinnütziger Codierclubs für junge Menschen (Dojos) geht. Da CoderDojo eine Open-Source-Bewegung ist, ist sie anders und völlig autonom! Dojos werden von Ehrenamtlichen eingerichtet, betrieben und geleitet.

Dress For Success

Computer Futures, Soho, führte gemeinsam mit Dress for Success London einen Workshop mit einer Gruppe arbeitsloser Frauen durch. Das Ziel war den Frauen wieder entsprechend Selbstvertrauen zu geben und gleichzeitg an ihren Fähighkeiten zu arbeiten. An dem eintägigen Projekt, zu dem CF im April 2012 in seinen Sitzungssaal eingeladen hatte, waren 9 Frauen von Dress for Success London und 15 Freiwillige beteiligt, die bei verschiedenen Abschnitten des Workshops mithalfen. Emily Heap, Associate Business Manager, leitete durch den Tag und gab inspirierende Einblicke in ihren eigenen Karriereweg.