Big Data – Potential und Vorteile für Ihr Unternehmen

Big Data wird häufig als ein typisches Modewort verstanden. Tatsache ist aber, dass sich Big Data für Unternehmen aller Branchen als sehr nutzbringend erweisen kann, sofern es richtig eingesetzt wird.

Dieser Artikel befasst sich damit, wie Big Data Unternehmen Vorteile verschaffen kann und welche Aspekte dafür beachtet werden sollten.

Was mit Big Data erreicht werden kann

Damit Ihr Unternehmen möglichst erfolgreich ist, sollten Sie über ein fundiertes Verständnis Ihrer Zielgruppe verfügen. Üblicherweise erfordert dies eine Segmentierung und die Schaffung von sogenannten Kunden-Personas. Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass Sie all die Ihnen zur Verfügung stehenden Daten verstehen und herausarbeiten, welche Gemeinsamkeiten Ihre Kunden aufweisen (beispielsweise Standort, Alter, Beruf etc.).

Sie können Ihre Daten auch verwenden, um Kaufverhalten oder -trends nachzuvollziehen – sowohl aus den von Ihnen geschaffenen Segmenten, als auch für Einzelpersonen. Neben der Ermittlung aktueller Trends können Sie mithilfe Ihrer Daten auch zukünftige Trends prognostizieren. Sie könnten Produkte ermitteln, deren Beliebtheit jedes Jahr zum gleichen Zeitpunkt ihren Höhepunkt findet, oder dass die Beliebtheit eines Produkts in den letzten Jahren stetig zugenommen hat.

Im Wesentlichen können Sie mithilfe von Big Data analysieren, was funktioniert und was nicht und diese Informationen anschließend verwenden, um Ihre zukünftigen Projekte zu gestalten.

Die Bedeutung von Big Data für Unternehmen

Wenn Sie Big Data verwenden um Kundensegmente und Personas zu erstellen, helfen Sie gleichzeitig Ihrer Marketingabteilung dabei, die Zielgruppenansprache verbessern. Das bedeutet, dass sie nicht mehr „auf gut Glück“ vorgehen müssen, sondern konkrete Personengruppen bestimmen können. Dies führt langfristig zu mehr Umsätzen und in der Folge sollte auch die Gesamtrentabilität zunehmen.

Mit einer besseren Bestimmung der Zielgruppe kann auch eine höhere Kundenzufriedenheit einhergehen. Einzelpersonen, deren Kaufverhalten Sie kennen, können beispielsweise gezielt mit E-Mails zu ihren entsprechenden Lieblingsprodukten bespielt werden. Alternativ können Sie auch E-Mails mit Produktempfehlungen versenden, basierend auf den Käufen anderer Kunden.

All diese Aspekte sollten langfristig zu einem höheren Ansehen und allgemeinem Geschäftswachstum führen, da Sie mehr Kunden gewinnen und binden können.

Die meistgefragten Big-Data-Kompetenzen

Die meisten Unternehmen verfügen über eine Fülle von Daten, wissen diese aber oftmals nicht richtig einzusetzen. Aufgrund der dieses Jahr in Kraft getretenen DSGVO müssen Sie zudem den korrekten Umgang mit Ihren Daten sicherstellen – andernfalls drohen hohe Bußgelder.

Damit Sie den größtmöglichen Nutzen aus Ihren Daten ziehen und zudem gesetzeskonform handeln, sollten Sie ein Datenteam zusammenstellen. Ein solches Team besteht üblicherweise aus folgenden Personen:

  • Datenanalysten
  • Big-Data-Beauftragten
  • Datenarchitekten
  • Datenwissenschaftlern

Da immer mehr Unternehmen das Beste aus den ihnen zur Verfügung stehenden Daten herausholen möchten, wächst zugleich die Nachfrage nach Datenexperten. Wenngleich sich die Auswirkungen einer Datenbereinigung oder Datenanalyse potenziell am stärksten in der Marketingabteilung bemerkbar machen, profitiert langfristig das gesamte Unternehmen davon.

Bei Computer Futures haben wir Zugang zu Datenspezialisten weltweit, die Unternehmen beim Umgang mit Big Data zur Seite stehen und Ihnen dabei helfen, die Datenmengen zu Ihrem Vorteil zu nutzen. Wenn Sie ein Wachstum Ihres Unternehmens anstreben oder einfach nur Ihre Datenbank besser verstehen möchten, helfen wir Ihnen gerne weiter