Cyber Security in Unternehmen: auf diese 3 Punkte sollten Sie achten

Bis zum Jahr 2020 sind schätzungsweise weltweit 1,5 Millionen Sicherheitsstellen unbesetzt. Sicherheit stellt nicht nur eine große Herausforderung in der IT dar – es geht weit darüber hinaus. Um das Unternehmen umfassend zu schützen, ist eine genaue Planung notwendig.

Unternehmensrisiko als umfassendes Problem

Cyber Security spielt aktuell in vielen Unternehmen eine große Rolle und ist ein bekanntes Problem, welches durch die Berichterstattung in Medien bereits ausreichend diskutiert wird. Dazu kommt folglich, dass Fachkräfte im Bereich IT-Security immer gefragter sind.

Aktuelle IT-Security Jobs

Dennoch gibt es neben der Sicherheit der IT-Systeme selbst auch eine ganze Reihe weiterer Probleme, die den Erfolg Ihres Unternehmens gefährden können und die im täglichen Betrieb oft übersehen werden. Wir blicken in diesem Artikel auf drei wichtige Faktoren, die eine Bedrohung für Ihr Unternehmen darstellen könnten.

1. Fehlerhafte Führung & Compliance

Politische Gesetze, Vorschriften und Richtlinien sind einem ständigen Wandel unterworfen. Jedes Unternehmen – gleich welcher Größe – muss sicherstellen, dass die jeweils geltenden Gesetze konsequent eingehalten werden, da sonst mit teils hohen Geldbußen zu rechnen ist.

Dies bedeutet auch, dass sich Führungskräfte regelmäßig auf den neuesten Stand bringen müssen und die geltenden Sicherheitsstandards unternehmensintern deutlich kommunizieren sollten. Ebenfalls gilt es, Mitarbeiter für Sicherheitsrisiken zu sensibilisieren und auf potenzielle Sicherheitslücken, die eine stetige und hochgradige Bedrohung darstellen, hinzuweisen. Da dies ein Dauerthema ist, ist es immens wichtig, über die entsprechenden Fachleute zu verfügen, um den fortlaufenden Schutz Ihres Unternehmens sicherzustellen.

2. Falsche Datenhandhabung

Wir brauchen Ihnen sicher nicht zu erklären, warum es heutzutage umso wichtiger ist, die eigenen Kundendaten zu schützen. Eine Datenpanne kann nicht nur zu finanziellen Verlusten für Ihr Unternehmen führen, sondern sich auch dramatisch auf Ihren Ruf auswirken. Dies zeigt sich beispielsweise im Verlust von Kundenvertrauen und einer Verringerung des Unternehmenswertes. 

Spätestens mit der Einführung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) im Mai 2018 sollte die Wichtigkeit des Datenschutzes bei allen Unternehmen angekommen sein. Wenn Kunden Ihnen ihre Daten anvertrauen, müssen Sie ihnen versichern, dass Sie alles in Ihrer Macht Stehende tun, um diese Daten zu schützen.

3. Geschäftliche Veränderungen & falsches Cyberrisikomanagement

Jede Art von Veränderung oder Umstellung innerhalb eines Unternehmens kann für Unruhe sorgen. Dabei kann die Aussicht auf eine geschäftliche Veränderung durchaus spannend und eine gute Möglichkeit sein, verborgene Risiken zu erkennen und Chancen zu nutzen.

So auch bei der Umsetzung eines Cyberrisikomanagements, mithilfe dessen potenzielle Risiken identifiziert werden können. Dazu gehört beispielsweise herauszufinden, wo ein Unternehmen in seiner Wertschöpfungskette verwundbar ist. Daraufhin sollten Prozesse aufgesetzt werden, die es erlauben, Cyberattacken frühzeitig zu erkennen und mit geeigneten Maßnahmen abzuwehren beziehungsweise einzudämmen. Wesentlich ist dabei auch, dass die Mitarbeiter für das Thema Cyber Security sensibilisiert und angemessen geschult werden.

Computer Futures steht Ihnen zur Seite

Dies sind nur einige der vielen Gefahrenpotenziale, mit denen Ihr Unternehmen konfrontiert sein könnte. Die spezialisierten Berater von Computer Futures verfügen über tiefgreifende Fachkenntnisse und können Sie im Hinblick auf Cyber Security umfangreich beraten.

Sie suchen Cyber Security Experten für Ihr Unternehmen? Dann kontaktieren Sie uns und wir unterstützen Sie bei der Vermittlung kompetenter IT-Fachkräfte.