Frauenpower in der IT: 2. Workshop mit der OGDS und Computer Futures

Gemeinsam mit der Otto Group Digital Solutions (OGDS), Tochter der Otto Group, fand am 19. August 2019 das zweite Workshopevent mit Computer Futures statt. Wie beim ersten Workshop im März 2019 galt auch diesmal wieder das Motto: „Die OGDS will weiblicher werden.“ Was dieses Motto bedeutet und wie der Workshop ablief, lesen Sie im folgenden Artikel.

Individuelle Wege in die IT

Es ist bereits der zweite Workshop, der in Kooperation mit der Otto Group und Computer Futures entstand. Auch dieses Mal versprach die Agenda bereits im Vorfeld ein spannendes Programm. Zu Beginn konnten sich die Teilnehmer bei einem kleinen Snack kennenlernen und die erste Gelegenheit zum Netzwerken wurde von allen genutzt. Die Gruppe bestand neben den Mitgliedern aus dem Frauennetzwerk „Frauenpower in der IT“ auch aus Mitarbeitern der Otto Group Unternehmen Otto Group Digital Solutions, adSoul, shopping24 und collect AI, sowie den Mitarbeitern von Computer Futures, dem Geschäftszweig der SThree GmbH.

Interview Marilyn Sul

Beim Warm-up gegen 18:45 Uhr wurden Mitarbeiterinnen des Unternehmens adSoul und shopping24 von Marilyn Sul (Computer Futures) zu ihrem spannenden Werdegang und ihrem Weg in digitale Unternehmenswelt interviewed.

Besonders spannend waren die Berichte der Quereinsteiger: Linguistik, BWL und klassische Printmedien sind nur einige der genannten Ausbildungswege.


Das Fazit aus dem Interview und der anschließenden Fragerunde: Ein souveräner Quereinstieg in die IT Branche ist durchaus möglich – wichtig dabei ist, dass „Frau“ sich selbst etwas (zu)traut und selbstbewusst an diesen herangeht.

Website Check im Deep Dive

Den zweiten Teil des Workshops bildeten zwei Website Clinics, die jeweils von einer Gruppe der Teilnehmer untersucht wurden. Im Mittelpunkt stand dabei die Frage, was den Teilnehmern auf den aktuellen Seiten gefällt und was ihrer Meinung nach für einen runden Auftritt fehlt, der auch diverse Zielgruppen anspricht.

Heraus kamen intensive Diskussionen und wertvolle Insights für die Webseitenbetreiber. So wurde unter anderem die Bedeutung von Bildern und emotionalen Elementen auf der Website identifiziert. Eingebundene visuelle Elemente würden nach Aussagen der Teilnehmer dabei helfen, die gelebte Kultur eines Unternehmens über die Webseite zu transportieren.

Der Austausch und die gewonnenen Einblicke, die in dieser Workshoprunde entstanden, waren sehr offen und gefühlsbetont – ganz im Sinne der gesuchten Weiblichkeit. Auch nach der abschließenden, sehr positiven Feedbackrunde nutzten viele Teilnehmer die Gelegenheit, sich untereinander auszutauschen. Die Organisatoren bestärkt dies darin, weitere Formate zu diesem Thema zu entwickeln und zu organisieren.

Sie möchten gerne am nächsten Workshop teilnehmen?

Sie möchten gerne Ihre Ideen einbringen und sind daran interessiert, die Außenwirkung von digitalen Unternehmen mitzugestalten? Wir freuen uns sehr über Ihre Teilnahme.

Sie möchten gerne einen Workshop zum Thema Diversity mit uns veranstalten?

Sie möchten gerne Ihr Unternehmen bzw. Ihre Außenwirkung in Bezug auf Diversity optimieren und Insights dazu generieren? Wir freuen uns über Ihre Anfrage und einen ersten Austausch.

Für weitere Informationen und bei Interesse kontaktieren Sie bitte direkt Marilyn Sul unter [email protected].