5 Top IT Trends 2020: Welche Entwicklungen werden das Jahr prägen?

Bereits 2019 war ein spannendes Jahr in der IT- & Technologie-Welt. 2020 tauchen nun einige Themen erneut – zum Teil in einem neuen, spezifischen Zusammenhang – auf und manifestieren sich zunehmend. Welche IT Trends das sind und welche Entwicklungen und Hintergründe dabei eine Rolle spielen, lesen Sie in unserem Artikel.

1. Künstliche Intelligenz

Im Bereich der Künstlichen Intelligenz (KI) ist viel Bewegung. Insbesondere die Punkte Sprache, Spracheingabe sowie -steuerung werden in den kommenden Monaten wichtig sein. Der Fokus im Jahr 2020 liegt außerdem auf der Anwendungspraxis: Unternehmen müssen sowohl konkrete, als auch relevante Einsatzszenarien entwickeln – und das auf Angebots- und Nachfrageseite. Wichtig ist dabei jedoch, die rechtlichen sowie ethischen Richtlinien zu berücksichtigen, damit KI von potenziellen Nutzern akzeptiert und langfristig gerne genutzt wird.

2. Multi-Experience

Multi-Experience beschreibt den Mix aus unterschiedlichen Technologien, wie Augmented, Mixed und Virtual Reality. Diese Technologien werden immer mehr in mehrkanalige Mensch-Maschinen-Interfaces verschmelzen. Dies lässt auch die Anzahl an autonomen Geräten immer weiter steigen. In diesem Zusammenhang wird ebenso die Verbreitung von Wearables zunehmen: Erst im Herbst vergangenen Jahres stellte Amazon einen Ring, eine Brille und Kopfhörer vor, die den intelligenten Sprachassistenten Alexa noch stärker in den Alltag integrieren sollen.

3. Verteilte Cloud

Der nächste Schritt nach der zentralisierten Cloud ist die verteilte Cloud (Distributed Cloud). Die Distributed Cloud wird dabei außerhalb des physischen Rechenzentrums des Cloud-Providers sein, jedoch weiterhin von ihm verwaltet werden. Der Vorteil liegt darin, Rechenzentren grundsätzlich überall errichten zu können und damit eine positive Auswirkung auf die Latenzzeit zu erwirken. Zudem bewährt sich der As-a-Service-Ansatz immer weiter, da er Lizenzen ablöst und für Anwender lediglich das tatsächlich Genutzte zu bezahlen ist.

4. Autonome Dinge

Schon heute übernehmen Geräte verschiedenste Tätigkeiten für den Menschen. Sie agieren derzeit noch hauptsächlich in kontrollierten Umgebungen, wie beispielsweise Lager- und Fabrikhallen. 2020 sollen die Autonomen Dinge verstärkt in den offenen Raum vordringen, das bedeutet auch zu Luft, auf Wasser und an Land. Darüber hinaus geht der IT Trend hin zu Geräten, die miteinander kommunizieren können und demnach einen kollaborativen Ansatz fahren.

5. Cybersecurity

Cybersecurity ist streng genommen kein IT Trend, sondern ein großer Bestandteil der modernen Welt. Aufgrund der sich stetig weiterentwickelnden Technologien entstehen immer neue Sicherheitslücken. Insbesondere die Sicherheitsaspekte hinsichtlich der KI sind genauer zu beleuchten. Die Sicherheit der damit agierenden Geräte ist entscheidend für den weiteren Erfolg und die Akzeptanz von Nutzern und Endverbrauchern.

Fazit

Letztes Jahr ging es noch verstärkt um die Umsetzung und Implementierungen verschiedenster Techniken in Unternehmen. Was in den vergangenen Jahren erarbeitet wurde, könnte dieses Jahr verstärkt im Alltag der Endkunden integriert werden. Unternehmer müssen jedoch daran denken, ihre Kunden auf den Weg in die KI-Welt mitzunehmen, sodass die Akzeptanz mit der neuen Technologie wachsen und ein nutzerfreundliches Erlebnis entstehen kann.

Ihre Strategie verfolgt bereits einige der IT Trends oder Sie möchten 2020 verstärkt nachrüsten? Computer Futures unterstützt Sie dabei und findet für Sie die IT-Experten, mit denen Sie Ihre kurz- als auch langfristigen Ziele erreichen. Füllen Sie jetzt das Kontaktformular aus! Unsere spezialisierten Berater stehen Ihnen gerne zur Seite.