Berufsbild Backend Entwickler*in – Aufgaben, Ausbildung und Perspektiven

Es gibt heute kaum ein Unternehmen, welches das Internet weder für den Vertrieb noch für Unternehmensprozesse nutzt. Aus diesem Grund ist der Bedarf an qualifizierten Fachkräften in der Entwicklung hoch. Das gilt auch für Backend Entwickler*innen. Wir geben Ihnen einen Überblick über das Berufsbild und die damit verbundenen Aufgaben sowie Perspektiven.

Die zentralen Aufgaben als Backend Entwickler*in

Backend Entwickler*innen arbeiten an den Dingen, die auf den ersten Blick nicht sichtbar sind. Sie sorgen dafür, dass Server, Datenbanken und damit verknüpfte Anwendungen reibungslos funktionieren. Sie schaffen die Grundlage für Webanwendungen oder webbasierte Tools, die im Unternehmen genutzt werden.
Zu den wichtigsten Aufgaben gehört bei Backend Entwickler*innen nicht nur die Planung und Umsetzung von webbasierten Systemen, sondern auch deren Optimierung. Sie sorgen z.B. dafür, dass Internetanwendungen schneller werden oder Funktionen auf Websites einfacher zu nutzen sind.

Dafür arbeiten Backend Entwickler*innen eng mit der Frontend-Entwicklung zusammen, meist in Projektteams. So können auch Nutzerfeedback oder Ergebnisse aus A/B-Test in die weitere Verbesserung des Backends einfließen.

Backend Entwickler*innen sind schließlich auch verantwortlich dafür, dass die eingesetzten Systeme sicher sind und Anwendungen z.B. den Datenschutzanforderungen oder der Compliance entsprechen. Für die Weiterentwicklung von Systemen arbeiten Backend Entwickler*innen häufig eng mit dem Management zusammen.
Zu den täglichen Aufgaben gehört es auch, Bedarfsanalysen zu erstellen und Konzepte für neue Systeme zu entwickeln und letztlich zu implementieren. Grundsätzlich geht es immer um die Weiterentwicklung bestehender Dinge und die Entwicklung neuer Anwendungen.

Der Weg zum/zur Backend Entwickler*in

Es gibt keine klassische Ausbildung, um Backend Developer*in zu werden. Gute Voraussetzungen haben Absolvent*innen von Studiengängen wie Informatik oder Wirtschaftsinformatik mit Fokus auf der Softwareentwicklung.
Wichtig ist für den beruflichen Werdegang als Backend Entwickler*in, fundierte Programmierkenntnisse und Kenntnisse im Umgang mit Datenbanken mitzubringen. Wissen im Bereich PHP, Python, Java oder SQL ist wichtig.
PHP-Frameworks sollten künftige Backend Entwickler*innen ebenfalls beherrschen. Da die meisten IT-Teams in agilen Umgebungen arbeiten, ist Erfahrung im agilen Projektmanagement ebenfalls sinnvoll.
Da es keine eigenständige Ausbildung für die Backend Entwicklung gibt, ist der Berufseinstieg auch für Quereinsteiger möglich, die z.B. aus der Programmierung kommen.

Berufsperspektiven als Backend Entwickler*in

Im IT-Sektor werden immer häufiger Spezialist*innen und keine Generalist*innen gesucht. Der Grund dafür liegt in der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Technik und der Prozesse. Somit bieten sich für Backend Entwickler*innen viele Möglichkeiten, um in Unternehmen Fuß zu fassen. Attraktive Jobs finden sich nicht nur in großen Städten, sondern KMU in allen Regionen sind auf der Suche nach qualifizierten Fachkräften, die sie bei der Webentwicklung unterstützen können.
Für Freelancer ist die Backend Entwicklung ebenfalls ein spannendes Umfeld, um Aufträge zu generieren. Viele Unternehmen lassen Projekte nicht mehr zwingend mit Inhouse-Arbeitskräften durchführen, sondern holen sich bei Bedarf das Knowhow über Freelancer*innen.

Welche Skills muss ein/e Backend Entwickler*in mitbringen?

Grundsätzlich gilt für Backend-Spezialist*innen wie für alle anderen IT-Bereiche auch, dass praktische Erfahrung von Vorteil bei Bewerbungen ist.
Hinzu kommen handfeste Hard Skills in Form von Kenntnissen verschiedener Programmiersprachen und Frameworks.
Zu den wichtigen Softskills gehören Gewissenhaftigkeit und Flexibilität. Darüber hinaus sollten Backend Entwickler*innen teamfähig sein, denn Projekte werden überwiegend im Team umgesetzt. Hierfür arbeitet die Softwareentwicklung u.a. auch mit der Produktentwicklung und anderen Bereichen zusammen.

Je nach Stellenbeschreibung können auch Kenntnisse in Cybersecurity oder Cloud Computing wichtig für den Job als Backend Entwickler*in wichtig sein.

Gute Jobperspektiven auch für Quereinsteiger*innen

Wer als Backend Entwickler*in einen Job sucht, hat gute Chancen, eine attraktive Stelle zu finden. Da es keinen festgelegten Berufsweg für die Backend Entwicklung gibt, können viele Jobs in diesem Bereich für den Quereinstieg genutzt werden. Viele Unternehmen haben Interesse daran, Entwickler möglichst langfristig zu binden. Doch auch für Freelancer*innen ist das Angebot an entsprechenden Projekten für die Backend Entwicklung groß.

Computer Futures unterstützt IT-Fachkräfte bei ihrer Suche nach den besten Stellen im IT-Bereich und Unternehmen bei der Einstellung der kompetentesten IT-Spezialisten. Besuchen Sie unseren Bewerber-Bereich und lassen Sie uns Ihnen dabei helfen, Ihre Karriere voranzubringen.