Erstellen Sie den perfekten Lebenslauf

Der Lebenslauf ist das erste, was ein Personalverantwortliche von Ihnen sieht. Egal ob es dabei um ein Praktikum, Projekt oder einen Job geht - der Lebenslauf ist das wichtigste Dokument, das den ersten Eindruck bestimmen kann. Computer Futures gibt Ihnen im Folgenden hilfreiche Tipps zur Erstellungs eines Curriculum Vitae (CV) und zeigt Ihnen typische Fehler, die Sie vermeiden sollten. 

Lebenslauf gestalten - ein Überblick

Ein Lebenslauf ist eine klare, übersichtliche Zusammenfassung Ihrer konkreten bisherigen Tätigkeiten. Idealerweise beginnt dieser mit einem ersten kurzen Abschnitt, der Ihre Kernkompetenzen und wichtigsten Informationen über Sie zusammenfasst. Nach Ihren persönlichen Angaben fokussiert sich das Dokument auf Ihre projektspezifischen Kompetenzen bzw. Ihre Berufserfahrung. Anschließend geht der perfekte Lebenslauf auf die Bildung ein. Danach liegt der Fokus auf den Sprach- und Fachkenntnissen sowie auf erworbenen Zertifikaten. Interessant ist für Personalverantwortliche außerdem ein Überblick über Ihre Interessen - führen Sie diese abschließend auf. Ein großer Pluspunkt ist es außerdem, Referenzkontakte anzugeben. Nehmen Sie sich für die Gestaltung Ihres Lebenslaufs ausreichend Zeit. 

Der Aufbau

Grundsätzlich ist ein Resumé leicht aufgesetzt. Wichtig ist, dass der Inhalt vollständig, aussagekräftig, fehlerfrei und übersichtlich gestaltet ist. Wie dieser für Festangestellte, Freelancer und Experten in der Arbeitnehmerüberlassung genau aussehen muss, zeigen wir Ihnen im Folgenden.

Beginnen Sie Ihren Lebenslauf mit einer kurzen Zusammenfassung Ihrer Kernkompetenzen. Zwei bis drei Sätze reichen dabei völlig aus. Führen Sie - wie in unseren CV Vorlagen zu sehen - Ihre persönlichen Angaben aus. Wichtig sind dabei die folgenden Informationen: 

  • Vor- und Nachname
  • Anschrift (Straße, Hausnummer, Postleitzahl und Ort)
  • Telefon-/Mobilfunknummer
  • E-Mail-Adresse

Der Geburtstag und -ort, die Staatsangehörigkeit sowie der Familienstand sind freiwillige Angaben. Nachdem Sie Ihre persönlichen Daten eingetragen haben sind Ihre Qualifikationen aufzuführen. Dabei stellt Ihre Berufserfahrung die wichtigste Kategorie dar und sollte dementsprechend zu Beginn aufgeführt werden. Als Freelancer und Experte in der Arbeitnehmerüberlassung liegt der Fokus auf einer aktuellen Projektliste. Konzentrieren Sie sich vor allem auf Ihre erbrachten Leistungen und gehen Sie außerdem auf die im Rahmen des Projekts verwendeten Technologien ein. Junge Bewerber, die noch keinen Vollzeitjob hatten, sollten an dieser Stelle relevante Praktika oder Studentenprojekte aufführen, die zur angestrebten Position passen. 

Im nächsten Abschnitt wird ein Überblick über Ihre Ausbildung gegeben. Führen Sie dabei die höchste Qualifikation zuerst an. Bei Schul- und Universitätsabschlüssen geben Sie im Idealfalld die jeweilige Note an und erwähnen Ihre Schwerpunkte sowie - wenn für den Job oder das Projekt interessant - Ihre Abschlussarbeit. Abschließend werden Ihre sonstigen Qualifikationen im Bereich der Sprach- und Fachkenntnisse erwähnt. Bei Ihren Hobbys sollten Sie sich auf diejenigen fokussieren, die für die angestrebte Stelle passend sind. 

Sie benötigen eine Lebenslauf-Vorlage?

Laden Sie jetzt unsere praktischen Vorlagen herunter und erstellen Sie direkt Ihren Lebenslauf!

Lebenslauf-Vorlage für Freelancer und Experten in der Arbeitnehmerüberlassung

Lebenslauf-Vorlage für Festangestellte

 

Diese Fehler sollten Sie in Ihrem Lebenslauf vermeiden

Achten Sie auf die folgende vermeidbare Fehler, um einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen: 

  • Fehlerhafte oder falsche Kontaktinformationen
  • Angabe von Zeiträumen ohne Monatsangabe
  • Unterschiedliche Formate in der Darstellung
  • Auflistung der Aufgaben als Fließtext
  • Kategorien sind nicht nach Relevanz sortiert
  • Flüchtigkeits- und Rechtschreibfehler
  • Angeben irrelevanter Informationen
  • Lebenslauf enthält unkommentierte Lücken
  • Unpassender Dateiname
  • Private Bilder als Bewerbungsfoto
  • Vergessen der Unterschrift

Der Lebenslauf sollte außerdem den Umfang von zwei DIN-A4-Seiten nicht überschreiten. Daraus ergibt sich, dass Sie bei der Angabe der Informationen kurz und bündig vorgehen und selektieren müssen. Gleich welches Format Sie wählen, die gute Lesbarkeit des Lebenslaufes muss darüber hinaus stets gegeben sein. Zur Aufteilung des Inhalts sind eindeutige Überschriften zu verwenden, darüber hinaus müssen sich die Angaben zu Ihrer Person am Anfang des Lebenslaufes befinden. Die Schriftart muss gut lesbar und universell gebräuchlich sein, z. B. Arial, wobei der Wert des Schriftgrads nicht kleiner als 10 sein darf.

______________________________________________________________________________________________________

Weitere Tipps für Ihren Lebenslauf

Ferner sollten Sie weitere Tipps beachten, um den perfekten Lebenslauf zu gestalten. Die Verwendung des angemessenen Sprachstils beispielsweise verleiht einem Lebenslauf Überzeugungskraft und trägt zur guten Verständlichkeit des zu vermittelnden Inhalts durch den Leser bei.

Wortwahl

  • Um sich selbst und die erreichten Ergebnisse zu beschreiben sind Begriffe zu verwenden, die positive Inhalte vermitteln.
  • Verwenden Sie einen Stil, der Ihnen auch liegt.
  • Bedienen Sie sich der entsprechenden Stichwörter, die auch Arbeitsvermittlungen und Personalverantwortliche verwenden
  • Bei der Suche nach Lebensläufen in Stellenbörsen und Datenbanken verwenden: sind Sie auf der Suche nach einer neuen Position als EDV-Leiter, empfiehlt sich statt „technischer Leiter“ die Verwendung des Begriffs „EDV-Leiter“ in Ihrem Lebenslauf. Weniger ist mehr. 
  • Die Sätze sollen kurz und verständlich sein. Zu komplexe und überlange Sätze können vom Inhalt ablenken; darüber hinaus besteht die Gefahr, dass Arbeitsvermittlungen und Personalverantwortliche, die den Lebenslauf studieren, schnell das Interesse verlieren.
  • Artikel (der/die/das, ein/eine) sind nach Möglichkeit zu vermeiden. In einem Lebenslauf kommt der Wortanzahl eine große Bedeutung zu. Gehen Sie sparsam damit um und langweilen Sie den Leser nicht mit überflüssigen Formulierungen. Anstelle von „zuständig für die Finanzplanung“ ist die Formulierung „zuständig für Finanzplanung“ zu verwenden.
  • Die Verwendung von Hilfsverben (haben, dürfen, könnten) ist zu vermeiden. Diese Begriffe sind der Aussagekraft von Behauptungen, sowie der Glaubwürdigkeit abträglich. Anstelle von "habe verwaltet" ist "verwaltete" zu verwenden.
  • Die Verwendung der verschiedenen Formen des Vollverbs „sein“ (bin, ist, sind, war, waren) ist zu vermeiden, da sie die Sätze bisweilen umständlich machen. Wählen Sie „Daten sortiert“, anstelle von „Daten wurden sortiert“.
  • Vermeiden Sie Füllwörter (anscheinend, auch, in der Regel, fast, natürlich…). Diese werden meist umgangssprachlich verwendet und sind im Lebenslauf eher störend.
  • Verwenden Sie ausdrucksstarke, aktive Verben. Diese Aktionsverben beschreiben Ihre Erfahrungen und Tätigkeiten so konkret wie möglich und hinterlassen gleichzeitig einen engagierten und tatkräftigen Eindruck beim Arbeitgeber. Beispiele hierfür sind: koordinieren, überwachen, organisieren, etablieren, initiieren, präzisieren, betreuen.

Tonfall

  • Stets seriös bleiben: umgangssprachliche Formulierungen sind zu vermeiden.
  • Das Aktiv ist zu verwenden, das Passiv zu vermeiden, da der vermittelte Inhalt im Aktiv aussagekräftiger und überzeugender wirkt.

Fachsprachen und branchenspezifische Kurzwörter

Verwenden Sie den branchenspezifischen Fachwortschatz. Dies trägt dazu bei, dass Arbeitsvermittlungen und Personalverantwortliche Ihren Lebenslauf bei Suchvorgängen nach Schlüsselwörtern auch auffinden können. Kommt es zu einer Verwendung technischer Fachausdrücke über das gebotene Maß hinaus, kann dies als überheblich empfunden werden und eher Verwirrung stiften als das bessere Verständnis zu fördern.

Verwendung der ersten Person Singular ohne persönliche Fürwörter

  • Dies bedeutet, keine persönlichen Fürwörter zu verwenden: An Stelle von
  • „Ich leitete ein fünfköpfiges Team“ wählen Sie die Formulierung „Leitung eines fünfköpfigenTeams“. Die Verwendung der persönlichen Fürwörter der ersten Person (ich, wir) ist zu vermeiden. Ihr Name steht bereits am Anfang des Lebenslaufes. Arbeitsvermittlungen und Personalverantwortliche wissen daher, mit wem sie es zu tun haben.
  • Die Verwendung der persönlichen Fürwörter der dritten Person (er, sie) ist zu vermeiden, sofern Sie über sich selbst sprechen, da dies den Anschein der Wichtigtuerei erweckt.

Die Verwendung der Zeitformen muss einheitlich sein

Das ständige Wechseln der Zeitformen ist zu vermeiden:

  • Beziehen Sie sich auf Ihren derzeitigen Arbeitsplatz, ist das Präsens zu verwenden.
  • Bei der Schilderung früherer Arbeitsplätze ist die entsprechende Vergangenheitsform zu verwenden.

______________________________________________________________________________________________________

Wie Sie auch online gefunden werden

Um Ihren Lebenslauf optimal zu nutzen, sollten Sie ihn auch in Online-Stellenbörsen und auf den Internetauftritten von Arbeitsvermittlungen platzieren. Bei der Online- Platzierung eines Lebenslaufes gibt es verschiedene Methoden, um die Auffindbarkeit sicherzustellen, sodass potenzielle Arbeitgeber und Personalberater Sie hinsichtlich in Frage kommender Positionen auch kontaktieren können.

Wir geben Ihnen in diesem Abschnitt Tipps, wie Sie auf den sozialen Medien Ihre Auffindbarkeit erhöhen. 


Gute Auffindbarkeit des Lebenslaufes

Haben Sie mit einer Personalberatung zu tun, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Ihr Lebenslauf in die entsprechende Datenbank aufgenommen wird; darüber hinaus sollten Sie Ihren Lebenslauf jedoch auch in den zahlreichen Datenbanken der auf dem Markt befindlichen Stellenbörsen platzieren.

Die Suche von Personalvermittlern nach Kandidaten geschieht unter Verwendung von Schlüsselwörtern, mithilfe von Suchvorgängen in Datenbanken. Soll ein Lebenslauf auffindbar sein, muss er die entsprechenden Schlüsselwörter beinhalten.

  • Verwenden Sie deskriptive Begriffe - Suchmaschinen suchen nach konkreten Begriffen und Wortverbindungen.
  • Überprüfen Sie die Anzahl der Schlüsselwörter in Ihrem Lebenslauf. Basierend auf der Anzahl der im Lebenslauf vorkommenden Schlüsselwörter werden die Suchergebnisse in der Reihenfolge der Eignung angezeigt.
  • Schlüsselwörter, die nicht von Belang sind, gilt es zu vermeiden – die Kompetenzen und die Arbeitserfahrung sollten sich allen, die den Lebenslauf kurz überfliegen, eindeutig erschließen.
  • Oftmals suchen Personalvermittler lediglich nach aktuellen Lebensläufen. Um den eigenen Lebenslauf auf dem neuesten Stand zu halten, ist er monatlich neu hochzuladen.
  • Die im Lebenslauf enthaltenen Schlüsselwörter müssen mit der Branche, in der Sie arbeiten, mit den Produkten, mit denen Sie sich beschäftigen, sowie mit Fachsprachen, Kurzwörtern und technischen Fachwörtern, Stellenbezeichnungen (insbesondere dann, wenn die Stelle sich mit mehr als einer Bezeichnung wiedergeben lässt), Fachgebieten, kurzen Unternehmensbeschreibungen, sowie mit Systemen und Prozessen, im Zusammenhang stehen.
  • Die bloße Aufzählung von Schlüsselwörtern im Lebenslauf ist in jeder Hinsicht unzureichend. Schlüsselwörter sind zur prägnanten und intelligenten Darstellung der ausgeführten Tätigkeit, bzw. der Art und Weise, wie die Tätigkeit ausgeführt wurde, zu verwenden.






______________________________________________________________________________________________________

Lebenslaufcheckliste

Vor dem Versand oder dem Hochladen eines Lebenslaufes empfiehlt sich der gründliche Abgleich mit unserer kurzen Lebenslauf-Checkliste. Bedenken Sie, dass Ihr Lebenslauf eines Ihrer kostbarsten Werkzeuge ist, das als Türöffner fungiert und Ihnen das ausschlaggebende Vorstellungsgespräch sichern kann. Vor dem Versand an potentielle Arbeitgeber muss der Lebenslauf daher fehlerfrei sein. 

  • Sind die Angaben zu meiner Person auf dem neuesten Stand und gut sichtbar?
  • Ist die Lesbarkeit des Lebenslaufes gut und die Struktur gelungen?
  • Werden meine wichtigsten Kompetenzen und meine wesentliche Arbeitserfahrung klar hervorgehoben?
  • Sind Rechtschreibung und Grammatik korrekt?
  • Wird der angemessene Tonfall verwendet?
  • Bietet der Lebenslauf eine Übersicht der wesentlichen Pflichten und Aufgabenbereiche sämtlicher früherer Positionen?
  • Ist der Lebenslauf auf die Stelle, der meine Bewerbung gilt, zugeschnitten?
  • Enthält der Lebenslauf etwaige Angaben, die nicht von Belang sind? Sofern dies der Fall ist, sind jene Angaben zu entfernen.
  • Würde ich meinen eigenen Lebenslauf lesen wollen?
  • Beinhaltet der Lebenslauf relevante Schlüsselwörter, sodass Arbeitgeber und Personalvermittler mich finden?

______________________________________________________________________________________________________

Computer Futures unterstützt Sie in Ihrer Karriere

Sie sind auf der Suche nach einem neuen Job oder Projekt oder möchten eine berufliche Veränderung? Unsere hochqualifizierten Personalberater nehmen sich die Zeit Ihre Bedürfnisse kennenzulernen. In wenigen Schritten finden wir Ihren Traumjob oder Ihr Traumprojekt. Dieser Service ist für Sie kostenfrei. Kontaktieren Sie noch heute unser Computer Futures Team. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage! 

Computer Futures ist Teil der SThree PLC, einer der weltweit führenden Personalberatungen für die MINT-Branche (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik). Wir sind spezialisiert auf die IT- & Technologiebranche und vermitteln seit mehr als 35 Jahren Fach- und Führungskräfte in Festanstellung, Freiberuflichkeit und in die Expertenüberlassung. 




Quellen:

Was erwarten Unternehmen von Bewerber/innen?

19 Aug 2022

Die digitale Transformation und ein immer größerer globaler Wettbewerb sorgen für einen stark umkämpften Bewerbermarkt. Das gibt Bewerber/innen die Möglichkeit, selbstbewusster mit eigenen Forderungen aufzutreten. Dennoch gibt es weiterhin auch auf Seiten der Arbeitgeber Anforderungen, die Bewerber/innen erfüllen müssen, um Top-Jobs zu ergattern. Wir zeigen ihnen, was Unternehmen erwarten.

Smart Workspaces – Vor- und Nachteile der Digitalisierung des Arbeitsplatzes

12 Aug 2022

Bis zum Ausbruch der Corona Pandemie hatte sich ein Großteil der Firmen in Deutschland den Themen Home Office und Digital Workplace konsequent widersetzt oder sie nur zögerlich umgesetzt. Doch das Jahr 2020 brachte die Wende: In zahllosen Bereichen, in denen es technisch und organisatorisch möglich war, musste in kurzer Zeit das Umfeld für ein orts- und zeitunabhängiges Arbeiten geschaffen werden. Mit dem Smart Workplace wurde somit ein Trend beschleunigt, der bereits vor einigen Jahren begonnen hatte.

Mutterschutz und Elternzeit - ein Überblick was für Arbeitnehmer/innen gilt

11 Aug 2022

Durch die Schwangerschaft und Geburt eines Kindes verändert sich meist das Leben von Müttern und Vätern komplett. Um Frauen in dieser besonderen Zeit zu schützen, gilt in Deutschland das Mutterschutzgesetz. Um Eltern die Möglichkeit zu geben ihr Kind zu betreuen und zu erziehen, kann Elternzeit beantragt werden. In diesem Artikel geben wir Ihnen einen Überblick was während Mutterschutz und Elternzeit für Arbeitnehmer/innen gilt und welche Regelungen es gibt.

Ihr Karriereweg als IT-Experte – Gehalt, Ausbildung, Jobperspektiven

Sie sind gefragt - Nutzen Sie Ihre Chance!

Auswirkungen der Corona-Krise: Diese Skills sind in Zukunft gefragt