Connecting...

W1siziisijiwmtcvmdcvmdqvmdcvmtuvndcvmji0l0nvbxb1dgvyx0z1dhvyzxnftw9iawxlx0h1yi5qcgcixsxbinailcj0ahvtyiisijkwmhgzmdbcdtawm2mixv0

Erinnern Sie sich noch an Mai 2015? Damals war das aktuellste Apple-Smartphone das iPhone 6, die neueste Android-Version hieß Lollipop. Bayern München wurde mal wieder Deutscher Meister und wir bei Computer Futures feierten den Launch des Mobile Hub. 

Es waren aufregende Zeiten – in einem Team von fünf Leuten begannen wir mit Unternehmen zu arbeiten, welche auf der Suche nach Mitarbeitern im Bereich Mobile waren. Zuerst konzentrierte sich unsere Tätigkeit auf Hamburg und Berlin, inzwischen betreut das Computer Futures Mobile Hub Unternehmen und Fachkräfte in ganz Deutschland. 

In den letzten zwei Jahren hat die mobile App-Entwicklung einen großen Sprung nach vorne gemacht: Waren Apps bisher vor allem für Casual Games, Dating oder Unterhaltung gemacht, vollzieht sich der Wandel zu mehr Geschäftsapplikationen. B2C bleibt spannend, doch B2B holt auf. Die Vorreiter im Geschäftsbereich waren die Vertriebsleute in der Pharmabranche: Als erste nutzten sie konsequent Tablets, um Produkte vorzustellen, Bestellungen abzuwickeln und mit ihren Kunden zu kommunizieren. 

Inzwischen kann es sich kaum ein Unternehmen leisten, ohne Mobile-Strategie zu planen. Der Mobile-Bereich ist längst den Kinderschuhen entwachsen, das zeigen unsere Zahlen: Allein 2016 haben wir über 130 Mobile-Entwickler vermittelt und knapp 1000 in unsere Datenbank aufgenommen, Tendenz steigend. 2017 wird ganz im Zeichen der Banking-Apps und Fintechs stehen, das heißt der Fachkräftebedarf bleibt hoch. Deshalb haben wir unser Team mehr als verdoppelt: Zwölf Personalberater kümmern sich ausschließlich darum, Unternehmenskunden und Mobile-Spezialisten zusammenzubringen.

Zwei Jahre sind in der Mobile-Entwicklung eine Ewigkeit. Man muss sich Jahre im mobilen Zeitalter wie Hunde-Jahre vorstellen: Ein Jahr dort entspricht sieben analogen Jahren. Und noch etwas hat der Mobile-Bereich mit den Vierbeinern gemeint: Nur wer auf dem Sprung bleibt und den richtigen Riecher beweist, ist ganz vorne dabei. 

Zahlen und Fakten über das Computer Futures Mobile Hub (2016)

Zahlen und Fakten Computer Futures Mobile Hub 2016

 

Über Udo Wichmann

Udo Wichmann - Leiter des Computer Futures Hub

Udo Wichmann ist seit 2010 für Computer Futures in Hamburg tätig. Der studierte Wirtschaftswissenschaftler war ab 2012 Teamleiter für Positionen in der Software-Entwicklung, wo er die ersten Stellen in der Mobile-Entwicklung betreute. Seine Expertise und Leidenschaft für den Mobile-Bereich wuchs während eines Abstechers als Projektmanager 2014-15 bei Nordeck IT, einer Agentur für Webseiten- und App-Entwicklung. Seit Mai 2015 leitet er das von ihm gegründete Computer Futures Mobile Hub, das erfolgreich Unternehmen und Mobile- Spezialisten aus ganz Deutschland zusammenbringt. Privat gehört Udo Wichmann zu den begeisterten Early Adopters mobiler Technologie: Sein erstes Smartphone war das erste iPhone, das erste Tablet folgte 2009.