Connecting...

Cloud Computing

Cloud Computing ermöglicht Unternehmen, gleich welcher Größe, eine erleichterte Zusammenarbeit. Besonders für standortübergreifende Teams kommen die Vorteile des Cloud Computing zum Tragen. Im Juni 2018 setzen bereits zwei von drei Großunternehmen (mehr als 2.000 Mitarbeiter) in Deutschland auf Cloud Computing. In mittleren Unternehmen (100-1.999 Mitarbeiter) sind es bereits 65 Prozent.1 Die Tendenzen steigen. Doch das Themenfeld ist sehr weitläufig, wodurch schnell Unsicherheit entsteht. Wir geben Ihnen einen Überblick über Cloud Computing und verraten Ihnen, warum es sich lohnt, umzusteigen!

Die Idee des Cloud Computing

Bereits in der Frühphase des Internets in den 1960er-Jahren kam die Idee des Cloud Computing auf. Die Vision war es, das Rechenzentrum der Zukunft als öffentliche Versorgungseinrichtung einzusetzen. Die Idee dazu lehnte sich an die industrielle Revolution an. So sollte Cloud Computing  stets bedarfsgerecht zur Verfügung gestellt werden.

Mit der Einführung von Virtual Private Network (VPN) nutzten Telekommunikationsanbieter erstmals die Möglichkeit, Daten zu kommunizieren. Der Begriff „Cloud“ entstammt folglich ebenso der Telekommunikationsbranche. Für komplexere Aufgaben und Datenübertragungen reichte die damalige Bandbreite jedoch nicht aus. Der Ausbau der Glasfaserinfrastruktur war letztlich der Wegbereiter des Internets und somit der Cloud.

In den letzten Jahren haben viele Internetriesen das Thema Cloud Computing für sich entdeckt und bieten sogar eigene Cloud Services an. Amazon brachte bereits 2006 Amazon Web Service (AWS) auf den Markt und spielte damit eine Vorreiterrolle.

Die 4 Arten des Cloud Computing

Cloud Computing ist in vier verschiedene Arten zu differenzieren. Der wichtigste zu beachtende Unterschied ist der jeweils geeignete Anwendungsfall, der im Unternehmen zum Tragen kommt. 

  • Private Cloud
    Eine Private Cloud stellt Ressourcen für ein bestimmtes Unternehmen bereit und eignet sich somit vor allem für interne Interaktionen. Die Verwaltung und Beitreibung derselben erfolgt ebenfalls durch das Unternehmen.
  • Community Cloud
    In der Community Cloud werden Ressourcen für bestimmte Gruppen innerhalb eines Unternehmens und Organisationen bereitgestellt. Die Lösung wird von allen teilnehmenden Unternehmen oder einem Drittanbieter verwaltet.
  • Public Cloud
    Oftmals nutzen B2C-Unterhmen die Public Cloud. Die Lösung ist hierbei von der Regierung, einer akademischen oder geschäftlichen Organisation betrieben.
  • Hybrid Cloud
    Diese Cloud-Lösung eignet sich für B2B- als auch B2C-Unternehmen. Die hierbei bereitgestellten Ressourcen werden von verschiedenen Clouds bezogen und genutzt.

Die drei Cloud Services SaaS, PaaS und IaaS

Cloud Services lassen sich grundsätzlich in Software as a Service (SaaS), Platform as a Service (PaaS) sowie Infrastructure as a Service (IaaS) unterscheiden. Jedes Modell hat dabei ganz eigene Vorteile. So verschieden wie Unternehmen sind, eignet sich für jedes Unternehmen auch ein anderes Modell. Die Cloud Services unterscheiden sich in erster Linie im Grad der Verwaltung. SaaS wird dabei vollkommen durch den Cloud-Anbieter verwaltet. Iaas muss zum größeren und PaaS zu einem kleinen Anteil durch den Kunden gepflegt werden.

Prominente Beispiele für die Cloud Services sind:

SaaS: Dropbox, Salesforce und Cisco WebEx

PaaS: AWS Elastic Beanstalk, Windows Azure und OpenShift

IaaS: Amazon Web Services (AWS), Microsoft Azure und Google Compute Engine (GCE)

 

Die Vorteile von Cloud Computing

In einer schnelllebigen Zeit, wie wir sie heutzutage vorfinden, gilt es wettbewerbsfähig zu bleiben. Viel zu schnell veraltet die eigene IT-Hardware. Zudem verändern sich die Umwelt und damit die Regulatoren und Anforderungen stetig. Ein Umstieg auf die Cloud ist damit für Unternehmen der nächste richtige Schritt.

Was leistet Cloud Computing? Die Vorteile im Überblick:

  • Kostenreduktion
    Insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen eignet sich Cloud Computing. Die Kosten, die Sie sonst für die Verwaltung und das firmeneigene Datencenter benötigen, fallen durch die Cloud weg. So können Sie Ihre verfügbaren Ressourcen anderweitig einsetzen.
  • Geschwindigkeit
    Kapazitäten können kurzfristig eingerichtet werden, sodass Ihr Unternehmen im Alltag flexibler wird. So können Sie individueller auf Anfragen reagieren und einen Vorteil im Wettbewerb mit anderen Unternehmen ausbauen.
  • Skalierung nach Bedarf
    So flexibel wie sich der Einsatz von Kapazitäten gestaltet, so einfach lässt sich der Cloud Service an den aktuellen Bedarf skalieren. IT-Ressourcen, wie die Speicherkapazität sowie Bandbreite erhalten Sie genau dann, wenn Sie sie benötigen.
  • Produktivität
    Während andere Unternehmen ihre Zeit damit verbringen, ihr Datencenter aufzubauen und in Stand zu halten, können Sie mit Cloud Computing direkt loslegen. Zudem sind datenintensive Anwendungen in der Cloud für den Endnutzer leichter zu bedienen und von überall aus zugänglich.
  • Leistung
    Wenn Sie Cloud Services nutzen, profitieren Sie stets von den neuesten Updates und erhalten damit die aktuell schnellste Hardware. So erhalten Sie gleichzeitig immer die stärkste Leistung.
  • Zuverlässigkeit
    Durch den Einsatz von Cloud Computing erleichtern Sie sich die Sicherung Ihrer Daten. Durch den Cloud Anbieter, der die Speicherung der Daten an mehreren Standorten in einem Netzwerk vornimmt, sind Ihre Daten im Notfall gesichert. Zudem wahren Sie sich durch die Nutzung der Cloud einen ununterbrochenen Betrieb der Anwendung.

Wie bei allen Entscheidungen gibt es auch beim Cloud Computing Nachteile. Diese sind jedoch im Vergleich zu den Vorteilen sehr gering. Allen voran steht dabei die Sicherheit der Cloud, da Nutzer meist sehr persönliche Daten herausgeben. Achten Sie also bei der Auswahl eines Cloud Anbieters darauf, dass die Server in der EU stehen. Des Weiteren ist für die Nutzung eine schnelle Internetverbindung erforderlich, um die Cloud Services zu nutzen.

Fazit

Cloud Computing lohnt sich! Die Vorteile übertreffen die Nachteile deutlich, was nicht nur die bloße Anzahl, sondern auch die Qualität der aufgeführten Punkte zeigt. Wie die Bitkom-Studie deutlich macht, ist der Großteil der Unternehmen bereits auf eine Cloud-Lösung umgestiegen. Nutzen Sie nun die Gelegenheit und lernen Sie von den gemachten Erfahrungen der Unternehmen und ziehen Sie qualifizierte Berater hinzu.

Sie möchten den Umstieg 2019 angehen und suchen Cloud Computing Experten für Ihr Unternehmen? Wir von Computer Futures stehen Ihnen gerne zur Seite. Kontaktieren Sie uns einfach über das Kontaktformular. Wir beraten Sie umfassend und stellen Ihnen kompetente IT-Fachkräfte zur Seite.